24-Stunden Störungshotline

+49 7222 773-111

Nur für Störungen und Notfälle.
Keine Beratung.

Aktuelle Störung:

keine Vorigen vorhanden keine Vorigen vorhanden keine Ergebnisse keine Nächsten vorhanden keine Nächsten vorhanden
Reithalle

Aktuelle Pressemitteilungen

Neue Heiztechnik der Stadtwerke Rastatt versorgt Murgtal-Werkstätten umweltschonend mit Energie

(vom 18.06.2020)

Mit einem neuen Blockheizkraftwerk versorgen die Stadtwerke Rastatt jetzt die Murgtal-Werkstätten & Wohngemeinschaften gGmbH (MWW) am Standort Rastatt umweltschonend mit Wärme und Strom.

Werkstadt Lebenshílfe
Murgtal-Werkstätten & Wohngemeinschaften gGmbH
(MWW) in der Alten Bahnhofstraße in Rastatt

Die Erweiterung der Werksanlagen der MWW in der Alten Bahnhofsstraße hatte auch einen Ausbau der Heizzentrale notwendig gemacht.

Schnell sei man mit den Stadtwerken Rastatt übereingekommen, dass sich Ökologie und preiswerte Energie nur mit einer neuen hochmodernen Energie-erzeugungsanlage in Einklang bringen lassen, so Hasso Schmidt-Schmiede-bach, Vorsitzender der Lebenshilfe Murgtal/Rastatt e.V.. Die Installation begann im Herbst 2019 und war im April abgeschlossen. Herzstück der neuen Anlage ist ein Blockheizkraftwerk mit einer elektrischen Leistung von 50 kW, das an Spitzentagen von einem Heizkessel unterstützt wird.

Eigentümer und Betreiber der neuen rund 400 T€ teuren Heiztechnik sind die Stadtwerke Rastatt. „Die Planung und der Betrieb einer CO2-armen Wärme- und Stromerzeugung verlangt energiewirtschaftliche Kompetenz. Mit den Stadtwerken Rastatt haben wir daher unseren langjährigen Energiepartner mit ins Boot geholt, da wir so eine komplexe Technik lieber den Spezialisten überlassen", erklärt Schmidt-Schmiedebach.

Auch für die Stadtwerke Rastatt ist das neue Blockheizkraftwerk ein Vorzeige-projekt. Stadtwerke-Geschäftsführer Olaf Kaspryk: „Wir verbinden unsere Auf-gabe der Daseinsvorsorge mit dem Ausbau zukunftsfähiger und umweltfreund-licher Energien vor Ort. Mit der neuen Heizzentrale bauen wir nun unsere lang-jährige erfolgreiche und vertrauensvolle Partnerschaft mit den Murgtal-Werk-stätten der Lebenshilfe Rastatt/Murgtal weiter aus."

Rund 70.000 kg CO2 spart das neue gasbetriebene Blockheizkraftwerk gegen-über einer konventionellen Anlage pro Jahr ein. Schmidt-Schmiedebach: „Nachhaltigkeit besitzt für uns einen hohen Stellenwert. Daher haben wir bereits den späteren Zubau von Photovoltaikanlagen im Gesamtkonzept berücksichtigt." Auch hier sei die energiewirtschaftliche und technische Kompetenz der Stadtwerke sehr hilfreich gewesen.

zurück

Näher geht nicht
Stadtwerke Rastatt

Stadt Rastatt Alohra Rastatt Natura Rastatt Web Award Gewinner Siegel IT-Sicherheitssiegel vom TÜV Rheinland VDE TSM Siegel DVGW TSM Siegel