24-Stunden Störungshotline

+49 7222 773-111

Nur für Störungen und Notfälle.
Keine Beratung.

Aktuelle Störung:

Zur Zeit liegen keine Störungen vor.

Reithalle

Aktuelle Pressemitteilungen

Mit Hochdruck sauber

(vom 13.12.2019)

Stadtwerke Rastatt investieren in eigenes Spülmobil für Trinkwasserleitungen – saubere Rohre halten länger – Verleih an andere Netzbetreiber

Das neue Spülfahrzeug der Stadtwerke Rastatt

Die Stadtwerke Rastatt sind jetzt Besitzer eines neuen technischen Equipments: Mit einem eigenen Spülfahrzeug prüft und reinigt der Wasserver-sorger ab sofort die Versorgungsleitungen der Rastatter Trinkwasserversorgung. Ende Oktober hielt das mobile Reinigungsgerät Einzug bei den Stadtwerken – bereits zwei Wochen später kam es zum ersten Mal im Stadtteil Plittersdorf zum Einsatz. „Wir spülen die Rohre des Trinkwassernetzes turnusmäßig, das hält diese auch bei geringerem Durchsatz sauber", weiß Michael Koch, Abteilungs-leiter Rohrnetze und Produktion bei den Stadtwerken Rastatt. „Zusätzlich ist das ein Beitrag zur Instandhaltung", fügt er ergänzend hinzu. Eine Trinkwasserlei-tung habe eine „Lebenserwartung" von 50 bis 80 Jahren. Bei guter Wartung kön-nen etliche der 212 Kilometer langen Wasserleitungen in Rastatt bei guten Be-dingungen aber auch länger am Netz bleiben. Damit das Spülmobil fachgerecht genutzt wird, hat der Wasserversorger ein vier Mann starkes Team an dem neuen Gerät geschult.

Mit dem neuen Know-how kümmern sich die Mitarbeiter künftig darum, die Rohre mit einem Druck von etwa fünf bis sieben Bar durchzuspülen. So lösen sich beispielsweise Ablagerungen wie Eisen, die Armaturen gefährlich werden können. Rund 70.000 Euro haben die Stadtwerke Rastatt in die Anschaffung des Spülmobils investiert. Damit sich das wirtschaftlich lohnt, obwohl das Wartungs-gerät nicht täglich in Gebrauch ist, stellt der Rastatter Energie- und Wasserver-sorger es auch anderen Netzbetreibern als Dienstleistung zur Verfügung. So kam das Spülmobil bereits im Versorgungsnetz der Muggensturmer eneREGIO zum Einsatz und stieß auf positive Resonanz: „Wir begrüßen es sehr, dass wir für unsere Instandhaltungsarbeiten jetzt auf ein Gerät aus der Nachbarschaft zurückgreifen können. Das ist auch für uns ein Komfortgewinn und außerdem wirtschaftlich attraktiv", sagt Jochen Mühl, Geschäftsführer bei eneREGIO

zurück

Näher geht nicht
Stadtwerke Rastatt

Stadt Rastatt Alohra Rastatt Natura Rastatt Web Award Gewinner Siegel IT-Sicherheitssiegel vom TÜV Rheinland VDE TSM Siegel DVGW TSM Siegel