24-Stunden Störungshotline

+49 7222 773-111

Nur für Störungen und Notfälle.
Keine Beratung.

Aktuelle Störung:

Zur Zeit liegen keine Störungen vor.

Reithalle

Aktuelle Pressemitteilungen

Alohra mit neuen Öffnungszeiten

(vom 20.12.2019)

Familienbad Alohra ist am 24. und 25. Dezember, an Silvester und Neujahr ge-schlossen – ab 2020 ist montags Ruhetag

Wer sich nach Plätzchen und anderen weihnachtlichen Schlemmereien zwischen den Jahren sportlich betätigen will, der kann ins Rastatter Alohra zum Schwimmen gehen: Das Familienbad und die Sauna haben vom 26. bis 30. Dezember zu den bekannten Zeiten geöffnet; am zweiten Weihnachtsfeiertag gelten die Sonntag-Öffnungszeiten für das Bad von 8 bis 20 Uhr und die Sauna von 9 bis 20 Uhr. Auch am 6. Januar kann von 10 bis 19 Uhr geschwommen oder gemischt sauniert werden. An Heiligabend und am ersten Weihnachtsfei-ertag sowie am 31. Dezember und an Neujahr bleiben Schwimmbad und Sauna geschlossen. Ab dem 2. Januar 2020 gelten im Alohra dann die neuen Öffnungszeiten, die der Gemeinderat der Stadt Rastatt im Oktober verabschiedet hat: Montags ist das Schwimmbad den Schulen und Vereinen sowie der Wartung vorbehalten und bleibt für die Öffentlichkeit geschlossen. Dienstags und donnerstags schwimmen Besucher von 8 bis 19 Uhr. Den Mittwoch und Freitag können sich Früh- und Spätschwimmer vormerken: Das Alohra hat an diesen Tagen ab 6:30 Uhr bis 21:30 Uhr geöffnet. An Samstagen, Sonn- und Feiertagen ziehen Schwimmbadbesucher künftig von 10 bis 19 Uhr ihre Bahnen. Die neuen Öffnungszeiten gelten vorerst für ein Jahr.

Rücksicht zum Wohle aller

Künftig hat das Alohra an 70 Stunden in der Woche geöffnet und bietet seinen Badbesuchern zwei Frühschwimmertage; damit steht das örtliche Familienbad künftig auf Platz drei im regionalen Öffnungszeiten-Ranking. Es gibt gute Gründe, warum der Gemeinderat beschlossen hat, die bisherigen Besuchszeiten zu reduzieren. Olaf Kaspryk, Betriebsleiter des Rastatter Eigenbetriebs Bäder, Versorgung und Verkehr, erklärt: „Der deutschlandweite Fachkräftemangel in der Bäderwelt ist auch in Rastatt deutlich zu spüren. Unsere Personaldecke ist äußerst dünn; wenn ein Teammitglied krankheitsbedingt ausfällt, können die Kollegen das kaum mehr kompensieren. Letztlich bedeutet dies, dass das Bad aus Sicherheitsgründen geschlossen bleiben müsste. Um das zu verhindern, werden die Öffnungszeiten reduziert." Es sei wichtig, dass die Mitarbeiter die gesetzlich geforderten Ruhezeiten zwischen ihren Schichten einhielten, nur so können sie ihrer Aufsichtspflicht zuverlässig nachkommen. Mit den bisherigen Öffnungszeiten hat das Alohra in der Region einen überdurchschnittlichen Service geboten. Doch dieser wurde für den Rastatter Bäderbetrieb immer mehr zum Nachteil bei der Suche nach neuem Personal: Bewerber wollen mehr geregelte Arbeitszeiten, die jedoch direkt mit der Gesamtöffnungszeit des Bades in Verbindung stehen. „Unsere bisheriges Konzept hat schon manche Bewerber davon abgehalten, sich fürs Alohra als Arbeitsplatz zu entscheiden", bedauert Olaf Kaspryk und appelliert: „Wir bitten unsere Badegäste daher um Verständnis und Rücksichtnahme zum Wohle aller." Der Beschluss des Gemeinderats sei keine Sparmaßname, sondern eine Entscheidung für bessere Arbeitsbedingungen des Bäderteams. Dass es im Alohra künftig einen Ruhetag am Montag geben wird, hat technische Gründe: Aufgrund der veralteten Anlage ist die Wartungsintensität im Familienbad jedes Jahr weiter angestiegen. Inzwischen ist ein Eingreifen während des laufenden Betriebs in die Prozess- und Steuertechnik mit einem hohen Risiko für einen kompletten Betriebsausfall verbunden. Das will das Alohra-Team vermeiden.

 

zurück

Näher geht nicht
Stadtwerke Rastatt

Stadt Rastatt Alohra Rastatt Natura Rastatt Web Award Gewinner Siegel IT-Sicherheitssiegel vom TÜV Rheinland VDE TSM Siegel DVGW TSM Siegel