24-Stunden Störungshotline

+49 7222 773-111

Nur für Störungen und Notfälle.
Keine Beratung.

Aktuelle Störung:

Zur Zeit liegen keine Störungen vor.

Reithalle

Aktuelle Pressemitteilungen

Verkehrsbetriebe Rastatt profitieren von Rettungsschirm des Landes

(vom 30.09.2020)

64.500 Euro Hilfsgelder vom Land für den Rastatter ÖPNV als Kompensation für die finanziellen Schäden der letzten Monate.

Das Land Baden-Württemberg unterstützt den öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV) und Busunternehmen mit Hilfsgeldern in Höhe von insgesamt 250 Millionen Euro. Der Rettungsschirm soll die massiven Einnahmeausfälle aufgrund des Fahrgast-Rückgangs und somit des Wegfalls der Ticketeinnahmen der vergangenen Monate kompensieren, von denen auch die Rastatter Verkehrsbetriebe betroffen sind. "Das finanzielle Defizit aufgrund ausbleibender Fahrkartenverkäufe und Abo-Kündigungen beläuft sich auf rund 72.000 Euro. Wir haben deshalb, als Mitglied im Karlsruher Verkehrsverbund (KVV), einen Antrag Zuteilung der Fördermittel eingereicht ", so Siegmund Krzemien der Verkehrsgesellschaft Rastatt (VERA). Das Land Baden-Württemberg zahlt aktuell die erste Tranche i. H. von 125 Mio. EUR an die Verkehrsverbünde aus. Über den Zuteilungsschlüssel innerhalb des Verbundes werden der VERA aus der ersten Tranche ca. 64.500 Euro an Hilfsgeldern zu Gute kommen. Auch die Ausfälle in den Direkteinnahmen aus dem Verkauf der Rastatter Umweltkarte, Rastatts starke Karte, sind in den Hilfsgeldern enthalten.

"Wir sind dankbar, um die unkomplizierte Antragsstellung. Pragmatisch und mit Blick auf die Umstände ist das Hilfspaket für den ÖPNV durch das Land zielgerichtet entworfen worden", so VERA Geschäftsführer Olaf Kaspryk. Für den ohnehin defizitären Nahverkehr in Rastatt von jährlich 1 Mio. EUR sei dies eine große Hilfe.

zurück

Näher geht nicht
Stadtwerke Rastatt

Stadt Rastatt Alohra Rastatt Natura Rastatt Web Award Gewinner Siegel IT-Sicherheitssiegel vom TÜV Rheinland VDE TSM Siegel DVGW TSM Siegel