24-Stunden Störungshotline

+49 7222 773-111

Nur für Störungen und Notfälle.
Keine Beratung.

Aktuelle Störung:

Zur Zeit liegen keine Störungen vor.

Pagodenburg

Unternehmen

Ein Kombibad für Rastatt - AUS ZWEI MACH EINS

Hallenbad

Rastatts Bürger erhalten ein neues KOMBIBAD. Gebaut wird es am bisherigen Natura-Standort Schwalbenrain.

Was lange währt, wird endlich gut: Seit sieben Jahren beschäftigen sich die Stadt Rastatt und der Eigenbetrieb Bäder, Versorgung und Verkehr mit der Bäderzukunft vor Ort. Diese hat nun der Gemeinderat in der öffentlichen Sitzung Mitte April mit großer Mehrheit einen großen Schritt weitergebracht: Verabschiedet wurde der Neubau eines kombinierten Frei- und Hallenbades auf dem Gelände des bisherigen Freibads am Schwalbenrain. 2.850 Quadratmeter Wasserfläche plus Saunalandschaft. Auch weitere Details des künftigen Bades haben die Räte entschieden: Innen können Schwimmer künftig in einem circa 420 Quadratmeter großen Sportbecken ihre Bahnen ziehen. Hinzu kommen eine Sprungbucht (circa 80 Quadratmeter), ein Lehr- und Kinderschwimmbecken (circa 160 Quadratmeter) sowie ein Plansch- und Kleinkindbecken (circa 30 Quadratmeter). Im Außenbereich bleiben die acht Bahnen des aktuellen Beckens für Sportschwimmer mit 1.050 Quadratmetern erhalten. In Stoßzeiten kann die Hälfte der Fläche dann flexibel in einen Nichtschwimmerbereich mit einer Wassertiefe von maximal 135 Zentimetern umgewandelt werden. Zudem wird es ein 320 Quadratmeter großes und ganzjährig beheiztes Außenbecken geben, ein Planschbecken (circa 125 Quadratmeter) für die Kleinsten sowie ein Nichtschwimmerbecken (circa 660 Quadratmeter) mit Erlebniselementen. Auch Saunaliebhaber werden im neuen Kombibad auf ihre Kosten kommen. In je einem Sauna-, Dampf- und Warmlutfraum können sie künftig schwitzen im Anschluss in einem Abkühl- und Ruheraum oder im Saunagarten entspannen. Da Saunieren voll im Trend liegt, enthält das verabschiedete Konzept eine Erweiterungsoption.


NOCH ZUKUNFTSMUSIK – ABER GREIFBAR

Bis das neue Bad seine Türen zum ersten Mal öffnet, wird es noch vier bis sechs Jahre dauern. Als nächste Schritte des Mammutprojekts wird der Eigenbetrieb Bäder das Raumkonzept sowie die Kostenschätzung aktualisieren – als Grundlage unter anderem für einen Architektur Wettbewerb. Parallel er arbeitet die Stadt ein Verkehrskonzept. Denn wenn das neue Bad ein Besuchermagnet werden soll, muss es für die Badegäste gut erreichbar sein.

 

 

 

Film ab!

Als städtisches Versorgungsunternehmen treiben wir die Energiewende in der Region voran. Sehen Sie hier einige unserer Projekte in Rastatt.

Wir produzieren in Rastatt Ökostrom in eigenen Wasserkraftwerken und Fotovoltaik-Anlagen. Zudem erzeugen wir aus Biogas Naturstrom in Blockheizkraftwerken und betreiben effiziente Nahwärmenetze. Die Wärme dafür stammt aus gasbetriebenen Blockheizkraftwerken und einer Geothermie-Anlage.

Näher geht nicht
Stadtwerke Rastatt

Stadt Rastatt Aloha Natur Rastatt Web Award Gewinner Siegel IT-Sicherheitssiegel vom TÜV Rheinland VDE TSM Siegeil DVGW TSM Siegel