24-Stunden Störungshotline

+49 7222 773-111

Nur für Störungen und Notfälle.
Keine Beratung.

Aktuelle Störung:

Zur Zeit liegen keine Störungen vor.

Reithalle

Aktuelle Pressemitteilungen

Der Name ist wieder Programm

Lange wurde auf die Umfirmierung hingearbeitet - jetzt  ist die Eintragung im Handelsregister vollzogen: Der Rastatter Energie- und Trinkwasserversorger kehrt als "Stadtwerke Rastatt" zurück zu seinen Wurzeln; mit einem neuen, modernen Auftritt wird das alte star.Energiewerke-Gewand abgelegt. Ein eigenständiges Logo und das Unternehmensmotto "Näher geht nicht" bringen auf den Punkt, was den lokalen Daseinsversorger auszeichnet: die Verbundenheit mit der Region und die Nähe zu den Menschen in Rastatt. Stadtwerke-Geschäftsführer Olaf Kaspryk freut sich, dass der lange anvisierte Markenwechsel nun greift: "Jetzt ist unsere kommunale Zugehörigkeit wieder im Namen sichtbar, das war mir wichtig." Er sieht klare Vorteile darin, dass die "Stadtwerke" wieder Teil des Namens sind: "Jeder hat sofort unser Leistungsspektrum vor Augen. Denn was drauf steht, steckt nämlich auch drin. Außerdem macht uns der neue Markenauftritt wettbewerbsfähiger, da wir herausstellen, was uns von anderen Energieanbietern abhebt, nämlich unser Engagement für die Lebensqualität vor Ort und in der Region." Schon während des Umfirmierungsprozesses haben die Stadtwerke ihre Bürgernähe mit Umfragen unter der Bevölkerung zur Namensfindung sowie Logo- und Leitbildentwicklung unter Beweis gestellt.

Moderner und authentischer Stadtwerke-Look

Das neue Logo kombiniert drei Würfel aus Gelb und zwei verschiedenen Blautönen - sie bilden ein stilisiertes Herz. Jeder Würfel steht dabei für einen der drei Bereiche, die die Stadtwerke ausmachen: Produkte und Dienstleistungen, Zuverlässigkeit und Service sowie regionale Verbundenheit. "Wir tragen die Stadt quasi nicht nur im Namen, sondern auch im Herzen", erklärt Stadtwerke-Chef Olaf Kaspryk die Beweggründe für die Gestaltung der neuen Bildmarke. Wie nah und persönlich die Stadtwerke Rastatt wirklich sind, zeigt bald auch die begleitende Kampagne: In Zeitungsanzeigen, auf Plakaten an Bushaltestellen oder online präsentieren nicht etwa Models, sondern die Stadtwerke-Mitarbeiter selbst authentisch ihr Unternehmen.

Neue Rechtsform

Gleichzeitig mit dem Markenwechsel ändert sich auch die Rechtsform der Gesellschaft. Die Stadtwerke Rastatt treten jetzt als reine "GmbH" auf und nicht mehr als "GmbH & Co.KG", um steuerliche Vorgaben besser nutzen zu können. Olaf Kaspryk erklärt: "Als kommunales Unternehmen sind wir dazu verpflichtet, den städtischen Haushalt und somit letztlich auch die Bürger so gut wie möglich zu unterstützen. Als GmbH haben wir dazu bessere Möglichkeiten."

Die bestehenden Vertragsverhältnisse bleiben allerdings sowohl vom geänderten Markennamen als auch von der neuen Rechtsform unberührt.

Näher geht nicht
Stadtwerke Rastatt

Stadt Rastatt Aloha Natur Rastatt Web Award Gewinner Siegel Top-Lokal-Versorger-Logo IT-Sicherheitssiegel vom TÜV Rheinland VDE TSM Siegeil DVGW TSM Siegel